Pflegehinweise

Pflege von Silberschmuck


Silberschmuck, den du von Blings beziehst, ist immer aus echtem Silber.
Man nennt dies auch Sterling Silber, oder 925 Silber.
Das bedeutet dass in unserem Silberschmuck 92,5% Silberanteil enthalten ist, die restlichen Anteile sind Kupfer und andere Materialien die den Silberschmuck härter und auch widerstandsfähiger machen. Der Name Sterlingssilber wurde 1904 in England festgelegt. Seitdem gibt es die Qualitätsbezeichnung 925 Sterlingssilber.

Silber läuft an und bekommt eine Patina. Dies passiert wenn Silber in Kontakt mit Luft oder genauer gesagt in Kontakt mit dem in der Luft enthaltenen Schwefelwasserstoff kommt. Ich empfehle dir, deinen Silberschmuck nach dem tragen kurz mit einem Baumwolletuch abzureiben bevor du ihn in eine Schublade legen. Noch besser ist es, Silberschmuck luftdicht zu verpacken, um einanlaufen zu verhindern.


Sind in dem Silberschmuck-Stück auch Edelsteine verarbeitet, solltest du für die Reinigung bestenfalls ein spezielles Silberschmuck-Putztuch nutzen.
Um einen totalen Anlaufschutz für Silberschmuck zu gewährleisten kann man den Schmuck rhodinieren. Rhodiniertes Silber ist wirklich Anlauf geschützt – allerdings fehlt dem Silber den typischen und begehrten silber Glanz. Mancher Goldschmied empfiehlt seinen Kunden auch die Aufbewahrung von Silberschmuck in einem luftdicht abschließbaren Plastikbeutel zusammen mit einem kleinen Stück Alu Folie.


Zur Reinigung von Silberschmuck spezielle, bereits erwähnte, Silberschmuck-Putztücher. Sind keine Edelsteine in dem Schmuckstück gearbeitet und gibt es auch keine absichtlich geschwärzt werden Stellen in dem Schmuckstück, dann kann es auch in ein Silbertauchbad gelegt werden. Für Perlen-Schmuck gibt es spezielle Perlenbäder. Ich empfehle, echte Perlen und natürlich auch echte Zucht Perlen nicht beim Baden oder duschen zu tragen, und auch den Perlenschmuck des Nachts abzulegen.

Sind in den Silberschmuck synthetische Steine gefasst, werden dafür meist Zirkonia Steine genutzt. Sekundär Steine sind sehr robust und widerstandsfähig und können bedenkenlos auch in einem Silberschmuck-Tauchbad gereinigt werden. Das schöne an echtem Silber ist auch, dass es eine Art eigene Lebendigkeit hat, nämlich eben dieses Anlaufen. Deshalb tendiere ich mehr und mehr dazu, beim Verkauf von Silberschmuck die unterschiedliche Patina eher zu betonen und als Schönheitsmerkmal darzustellen, als zu lamentieren und zu jammern, dass das Silber eben regelmäßig geputzt werden muss.

Reinigungsvarianten Silber:

1. Bad mit Anlaufschutz

Wird der Silberschmuck darin gebadet, löst sich der Grauschleier wieder.

2. Fechte Reinigungstücher

Sie haben es eilig? Dann wischen Sie den Schmuck einfach mit feuchten Reinigungstüchern ab.

3. Zitronensäure

Sollte Ihr Silberschmuck nur wenig verschmutzt sein, können Sie ihn ganz einfach mit Zitronensäure und einer weichen Zahnbürste reinigen.

Geben Sie dafür etwas Zitronensäure in eine Schüssel und tauchen Sie die Zahnbürste hinein. Putzen Sie den Schmuck vorsichtig mit der Bürste und spülen Sie anschließend die Zitronensäure mit klarem Wasser ab. Danach können Sie das Silber mit einem weichen Tuch abtrocknen und aufpolieren.

Tipp: Den Effekt können Sie verstärken, wenn Sie zur Zitronensäure noch etwas Natron dazugeben.

4. Silberputztuch

Bei angelaufenem Silber eignet sich für die Reinigung am besten ein spezielles Silberputztuch. Es ist schonend zum Schmuck und führt schnell wieder zu strahlendem Glanz.

Sollten Ihre Ringe oder Ketten stärker verschmutzt sein, können Sie für einen besseren Reinigungseffekt einen Teil des Tuchs anfeuchten und damit putzen. Danach mit der trockenen Seite alles polieren.

5. Salzwasserbad mit Alufolie

Ein altbewährtes Hausmittel, um angelaufenes Silber schnell wieder glänzend zu machen, ist ein Salzwasserbad mit Alufolie. Geben Sie dafür Ihr Silber mit etwas Alufolie und Salz in eine Schüssel und befüllen Sie diese anschließend mit heißem Wasser. Bereits nach ein bis zwei Minuten läuft die Alufolie im Wasser schwarz an und lässt den Silberschmuck wieder strahlen.

Übrigens: Mit diesem Reinigungsbad können Sie nicht nur schwarze Flecken von Ihrem Schmuck lösen, sondern auch von Silberbesteck!